Freitag, 10. April 2015

Walpurgisnacht (Beltane)

(c) shadowgate

Das nächste große Fest im Hexenkalender und wohl auch das Bekannteste. Um kaum ein Hexenfest ranken sich so viele Mythen und Legenden wie um die Walpurgisnacht. Für die Wicca stellt dieses Fest die Hochzeit zwischen dem Gott und der Göttin da und ist damit in meiner Rechnung ein ergänzendes Fest. Für mich ist es das zweite Frühlingsfest.


Datum: in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai

(c) Akuppa John Wigham
Mit diesem Fest endet der Zyklus der Frühjahrsfeste. Zur Zeit der Walpurgisnacht hat sich der Frühling voll entfaltet seine volle Pracht. Es ist – genauso wie die Frühjahrs – Tag – und – Nacht – Gleiche – ein großes Fruchtbarkeitsfest. Traditionell wird sich getroffen und ums Feuer bzw. den Maibaum getanzt. Aus diesem Brauch heraus entwickelte sich vermutlich auch die Vorstellung, dass die Hexen in dieser Nacht zum Blocksberg „fahren“ und dort mit Teufel und Dämonen über die Feuer springen.

Walpurgis ist eine Nacht der Paare. Deshalb geht es in diese Vorstellung auch immer um das buhlen mit dem Teufel. Es ist – für die Wicca – die Nacht, in der Gott und Göttin sich vereinen. Daher stand – und steht für viele noch immer die Vereinigung der Geschlechter im Vordergrund. Auch repräsentiert durch den Maibaum – das Phallussymbol, das einen Kreis durchstößt. Die Natur ist erwacht und viele Tiere werfen ihre Jungen, die nun zusammen mit ihrer Mutter ein reiches Nahrungsangebot finden.

Wie schmückt man Haus und Altar für das Fest?

Ganz oben stehen Blumen!
(c) Danni Suplicki
Lass das Haus in den schönsten Blumen und Farben erblühen. Spiegel die Pracht des neuen Lebens und der Fruchtbarkeit in deinem Haus. Du kannst Tischdecken mit Blumen verwenden, schöne Sträuße in den Zimmern aufstellen oder deinen Garten/Balkon neu bepflanzen. Traditionell ist der Maibaum aus Birke und wurde oft aus dem Wald geschlagen und der Liebsten vor das Haus gestellt.
Als Altarschmuck kann man also wunderschöne Blumen und vielleicht ein paar Birkenzweige aufstellen. Bunte Bänder können daran gebunden werden oder du baust dir deinen eigenen kleinen Maibaum. Typische Farben für den Altar sind – soweit ich gelesen habe – allerdings weiß und rot. Rot für die Liebe und das erste Blut der Jungfrau, die sich in dieser Nacht mit dem Gott vereint. Und weiß für die Reinheit. Allerdings sehe ich persönlich es so, dass du jede schöne Frühjahrsfarbe benutzen kannst, sowohl zur Deko wie auch für Kerzen. Auch wenn rote Kerzen sehr schön wären, da es ein Fruchtbarkeits – und Liebesfest ist.

Gibt es Lebensmittel, die zu diesem Fest gehören?

(c) Mel Green
Ich muss zugeben, mir sind Keine bekannt. Aber vermutlich werden sie sich ähnlich wie bei der Frühjahrs – Tag – und – Nacht – Gleiche verhalten. Da es sich hierbei aber auch um ein Liebesfest handelt, denke ich dürfen auch solche Lebensmittel hervorgeholt werden, die nun Session haben. Erdbeeren, Spargel und ähnliche Dinge sind typische Lebensmittel, die mit Fruchtbarkeit, Sinnlichkeit und Liebe verbunden werden. Wie wäre es mit süßer Sahne dazu?
Haben du und dein Partner ein Lieblingsgericht? Nun wäre es der ideale Moment ihn oder sie damit zu verwöhnen.
Du kannst an diesem Fest zb. Auch Grillen oder Stockbrot machen. Feuer spielt eine zentrale Rolle an diesem Fest, das traditionell in der Nacht gefeiert wird. Feuerkörbe und Grills sind also unerlässlich an diesem Festtag.
Von vielen Heiden wir an diesem Festtag gerne Bowle angesetzt. Meist mit Waldmeister. Wer davon kein Fan ist, findet sicher auch eine andere schöne Möglichkeit eine erfrischende Bowle zuzubereiten.
Welche Gottheiten ehrt man an diesem Tag?

Natürlich steht es dir wie immer frei jede Gottheit an diesem Tag zu ehren, die du möchtest und die dir zusagt. Vermutlich war dieser Tag aber eher Gottheiten für Liebe und Fruchtbarkeit geweiht. 

Freya - nordische Göttin der Liebe und Sexualität

Venus - römische Göttin der Liebe und Sexualität (griechisch Aphrodite)

Pan - römischer Hirtengott; für seine Wolllust bekannt

Bes - ägyptischer Gott der Zeugung und Geburt; aber auch Gott der Lustbarkeit 

Am Ende musst du deine Götter wählen – vielleicht sogar dem Zweck deines Rituals entsprechend?

Welche Rituale führt man an diesem Tag aus?

Was Rituale angeht habe ich viele Dinge gelesen und wenig davon für wahr gehalten. Doch natürlich kann man überall nur spekulieren und nur weil es für uns merkwürdig klingt, heißt das nicht, dass es das so nicht gegeben hat. So sollen zb. Im keltischen Raum junge Novizen in dieser Nacht in den Wald gegangen sein und sich mit dem Gehörnten vereint. Wer es erfolgreich schaffte kam zurück und wurde ins Zelt zu einer jungen Novizin geführt, die der Göttin in dieser Nacht ihren Körper überließ. Sie vollzogen dann zusammen den Beischlaf.
In einem Wiccabuch von mir wird es auch als der „große Ritus“ genannt. Das Buch ist schon älter und dort wird der große Ritus als Vereinigung zwischen Hohepriester und Hohepriesterin beschrieben. Das kann sowohl spirituell der Fall sein (Die Priesterin trägt den Kelch und der Hohepriester taucht die Athame hinein), als auch körperlich als sexueller Akt geschehen.
Heutzutage wird auf derartige Prozesse bei den meisten Zirkeln verzichtet um kein schlechtes Bild auf die Heidenszene zu werfen. Ähnliche Vereinigungen finden zwar immer noch statt, aber meist nur wenn Hohepriester und Hohepriesterin Liebespartner sind.
Doch es gibt eine Vielzahl von Bräuchen, die auch heute noch schön sind bzw. wären. Sich mal eine ganz besondere Nacht mit dem Partner zu gönnen könnte euer kleiner Ritus für diesen Tag werden. Zudem kann man an diesem Tag ganz wunderbare Hexenhochzeiten abhalten. Doch auch große Feiern mit vielen Freunden, Picknicken mit der Familie oder einsames ins Feuer starren können ein Ritual für diesen Tag werden.
Ansonsten eignen sich erneut alle Fruchtbarkeitsrituale für diesen Tag. Ebenso wie Liebeszauber, die deine Ausstrahlung verstärken sollen, Freundschaften oder Beziehungen festigen sollen.

Pagan Parenting – Tipp:

(c) tlparadis
Heute ist ein Tag zum feiern – und das können sie auch mit ihren Kindern tun. Genieße den Frühling und die Schönheit der Natur um dich herum. Veranstalte vielleicht ein kleines Gartenfest für Freunde und Bekannte, die ihre Kinder mitbringen. Grillt gemeinsam, singt Lieder, tanzt und seid einfach mal frei und kindisch. Wenn ihr könnt feuert einen Feuerkorb an oder gehen an eine öffentliche Grillstelle und macht mit ihren Kids Stockbrot – sie werden es lieben. Wenn öffentliche Feiern bei euch stattfinden, dann gehe dort mit deinen Kinder hin. Lass sie tanzen und ausgelassen sein. Es ist ein Fest der Freude.
Natürlich kann man auch einen lehrreichen und spannenden Waldspaziergang mit Picknick machen. Bring an diesem Tag deinem Kind die Natur ein wenig näher; wieso nicht ins Freibad fahren, wenn es die Temperaturen zulassen? Die Welt um uns herum lebt und freut sich – wir sollten es ihr auf jede nur erdenkliche Weise gleich tun.
Vielleicht haben deine Kinder auch Spaß daran Blumenkränze zu flechten oder ein kleines eigenes Beet anzulegen und die vielen schönen Blumen zu bewundern oder die hoffentlich bald reiche Ernte zu kosten.

Also lasst mal hören: Wie feiert ihr Walpurgis?
Wie lasst ihr eure Kinder an diesem Fest teil haben – und ist es einfach oder schwer für euch?
Wie sieht eurer Altar aus?
Bin gespannt und freue mich auf eure Meinung. Natürlich in den Kommentaren.

Bis dann,

Ardijana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen